Ferenc Mausz, Trompete

Ferenc Mausz gehört zu den talentiertesten und vielversprechendsten jungen Trompetensolisten der neuen Generation. Preisträger vieler internationaler Wettbewerbe, wie dem Nationalen Trompetenwettbewerb in Zalaegerszeg, dem Alba Regia Kammermusikwettbewerb und dem renomierten ARD Wettbewerb in München, bei dem er zusätzlich den Publikumspreis und den Brüder-Busch Preis für sich entscheiden konnte, unterstreichen zusätzlich seine Virtuosität und seine außerordentliche musikalische Begabung.

Geboren 1984 in Mohács (Ungarn) begann Ferenc Mausz seine musikalische Ausbildung bei József Dobos und setzte seine Studien anschließend bei Prof. Reinhold Friedrich, Alan Kirkendall und Frank Ludemann fort.

Ferenc Mauszs Begeisterung und musikalische Flexibilität macht ihn zu einem Spezialisten für die Musik des 18. Jahrhunderts auf modernen, sowie historischen Instrumenten. Von namenhaften Ensembles wie l’arte del mondo, dem Bach Collegium und dem Münchener Bachorchester bekam er die Einladung auf großen Festivals in ganz Europa zu konzertieren.

Als Solist mit dem Münchener Rundfunk Orchester, den Bergischen Symphonikern und der Philharmonie Südwestfalen brillierte er mit Alois Zimmermanns Concerto »Nobody knows…«, welches ihm international Lob und Anerkennung einbrachte.

< Orchestermitglieder
Start > Künstler > Orchestermitglieder